Studienfahrten mit der Q12: ROM im Oktober 2016

Rom 2016

Vor dem Colosseum

 

Für viele Beteiligte gelten die Studienfahrten des Abiturjahrgangs, die am Karlsgymnasium Bad Reichenhall bis in die 70er, teilweise 60er Jahre zurückreichen, immer noch als Flaggschiff unter den zahlreichen Reiseaktivitäten unserer Schule. Der Radius der Reiseziele hat sich über die Jahrzehnte erweitert: Waren Rom und Paris – die klassische Stadt des gymnasialen Bildungsbegriffs einerseits (Rom), die Hauptstadt unseres Nachbarn Frankreich (Paris) andererseits, mit dem Deutschland viel Grund zur Aussöhnung hatte – über lange Jahre hinweg feste Größen, so kamen im Laufe der Zeit immer mehr Ziele hinzu, wo die künftigen Abiturienten europäische Vielfalt als Gemeinschaftserlebnis erfahren konnten: London, Barcelona, Dublin, Stockholm, Sevilla, Sorrent und Neapel, Malta, die Peloponnes mit Athen, Prag. Nächstes Jahr werden Amsterdam und Lissabon dazu kommen. –

Rom, die Urbs, das Caput Mundi, das Zentrum der Antike und des Weltkatholizismus, die Hauptstadt Italiens und Kunstmetropole mit einem unerschöpflichen Schatz an kulturellem Reichtum und erzählenswerten exemplarischen Geschichten, hat sich als Reiseziel behauptet über die Jahrzehnte.

Eine stets interessierte, touristisch hochmotivierte Gruppe von 16 Schülerinnen und Schülern hatte sich Ende Oktober 2016 aufgemacht, sich der überwältigenden Fülle einer fast 3000jährigen Stadt zu stellen, die sich in noch spätsommerlichem Glanz präsentierte.

Vielleicht ist Rom tatsächlich der ewige Jungbrunnen und Energiespender, von dem Michelangelo, Bernini, Mozart oder Goethe so viel für ihre Kunst profitierten: Ermüdungserscheinungen kannten die Karlsgymnasiastinnen und Karlsgymnasiasten nicht; selbst nach einem variantenreichen Besichtigungstag blieben Zeit und Lust auf noch eine Kirche, noch eine Geschichte, die uns die Steine erzählen, aber auch auf ein Bad im Meer bei Ostia, eine Shopping-Tour auf dem Corso oder einen Friseurbesuch in Tivoli, nach dem man sich getrost ins Nachtleben von Trastevere begeben konnte. –

Ein „bravo“ auf so eine tolle Truppe, auf das stets wache Interesse (und das heißt ja „Anteilnahme“) und die Wissbegier, vor allem aber auf die menschliche Verbindlichkeit und die gute Laune während der gesamten Woche. Eine Truppe, die offen war für Goethes Sicht von Rom:

 

Und spricht in jener ersten Stadt der Welt

Nicht jeder Stein, nicht jeder Platz zu uns?

Wie viele tausend stumme Lehrer winken

In ernster Majestät uns freundlich an!

 

Rom 2016

 

Quartett

 

 

 

 

 

 

 

 

Rom 2016

 

Endpunkt der Spanischen Treppe: Trinità dei Monti

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helmut Russegger


Studienfahrten am Karlsgymnasium

Studienfahrt Rom 1

 

 

Seit vielen Jahren führt das Karlsgymnasium für die Schüler der ausgehenden Oberstufe Studienfahrten durch. Seit Einführung des G 8 finden diese Fahrten zu Beginn der Q 12 statt. Die Reiseziele werden von den Schülerinnen und Schülern im Zusammenwirken mit den begleitenden Lehrkräften ausgesucht. In den letzten Jahren waren das beispielsweise Barcelona, Berlin, London, die Provence, Rom, Stockholm oder der Golf von Neapel.

 

Die Reise dauert eine Woche und bietet den Teilnehmern Gelegenheit, bedeutende Kulturstätten in Europa kennen zu lernen und gleichzeitig noch einmal die Gemeinschaft mit ihren Mitschülern zu genießen.

 

 

 

Studienfahrt Rom 2

 

 

Studienfahrt Rom 3

 

 

Studienfahrt Rom 4

 


 

 


Studienfahrt nach Stockholm 2015!

Studienfahrt nach Stockholm 2015!

Zum zweiten Mal war es einer Gruppe der Q 12 am Karlsgymnasium möglich, im Rahmen der alljährlichen Studienfahrt nach Schweden zu reisen. Dieses Angebot nahmen wir dankbar an, denn statt in den Süden zog es uns viel stärker in die skandinavische Metropole, um dort die nordische Kultur kennenzulernen.

 

Nach einer nächtlichen Hinreise inklusive Zwischenstopp in Berlin erreichten wir Stockholm und checkten in unser Zuhause für die nächsten Tage, das Stockholm-Hostel, ein. Schöne Zimmer, eine Gemeinschaftsküche und ein eigener Frühstücksraum nur für uns hießen uns dort willkommen.

 

Gleich nach der Ankunft ging es auch schon los mit einem Ausflug zum Monteliusvägen, einem der Schauplätze aus Stieg Larssons „Millennium“-Trilogie, der uns einen ersten eindrucksvollen Ausblick auf die verschiedenen Inseln der Stadt bot. In den folgenden Tagen erforschten wir – begleitet von Schüler-Referaten – Stockholm von all seinen Seiten: das Zentrum Kungsträdgården in Norrmalm, ein Stück Kultur beim königlichen Theater Dramaten, historische Meilensteine auf der Museumsinsel Djurgården wie das Kriegsschiff Vasa oder das Freilichtmuseum Skansen mit seiner Darstellung der früheren schwedischen Architektur sowie Schwedens Tierwelt und Lebensalltag, das Schloss der schwedischen Königfamilie oder das Riddarhuset auf Riddarholmen – all das und vieles mehr durften wir entdecken.

 

Neben den „offiziellen“ Programmpunkten blieben auch genug Möglichkeiten, Stockholm auf eigene Faust zu erkunden. So lernten wir untertags und auch abends weitere interessante Orte und Menschen der Stadt kennen und verbrachten bis zur Abreise, die uns zurück ans heimatliche Karlsgymnasium brachte, tolle und allenfalls temperaturmäßig kalte, aber doch fast immer sonnige Tage mit abwechslungsreichem Programm in Stockholm. Tack an unsere Begleitlehrer Frau Stöberl und Herrn Spegel!

 


Impressionen unserer Reise:

 

Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!
Studienfahrt nach Stockholm 2015!