Comenius 2014 in Griechenland und der Türkei

COMENIUS in Griechenland und der Türkei

 

"Food-Food for thought" unter diesem Motto lief das 2-jährige Comenius Projekt, bei dessen letzten Treffen wir teilnehmen durften. Es waren Schüler aus ganz Europa an der Reise nach Griechenland und in die Türkei dabei. Bereits bei der sehr herzlichen Begrüßung in Griechenland wussten wir, dass es eine unvergessliche Woche werden würde. Schon am ersten Abend erwiesen sich die Griechen als tolle Gastgeber und tischten uns ein typisches Essen auf mit griechischem Salat und Souflaki. Im Anschluss zeigten sie uns ein bisschen ihre Kleinstadt Trikala. Schon nach wenigen Stunden war zwischen allen das Eis gebrochen. Sehr schnell haben wir auch gemerkt, dass die Südländer nicht so streng pünktlich wie wir sondern eher flexibel sind.

Zum Thema des Projekts hatte jedes teilnehmende Land einen kurzen Vortrag zusammengestellt, der am nächsten Tag in der Schule präsentiert wurde.

In dieser kurzen Zeit haben wir so viele Eindrücke wie möglich gesammelt. Sowohl kulturell wie z.B beim Besuch einer Moschee in der Türkei, historisch beim Besuch der Meteora-Klöster in Griechenland oder der Ausgrabungsstätte Ephesus in der Türkei wie auch kulinarisch beim Testen von Baklava, einer türkischen Süßspeise. Besonders beeindruckend war der Ausflug nach Pamukkale in der Türkei. Wir sehnten uns sehr nach einer Abkühlung, da wir ca. 42°C im Schatten hatten und strahlenden Sonnenschein. Diese haben wir dann auch auf dem Weg nach unten in den Kalkbecken mit Wasser gefunden und hatten sehr viel Spaß beim Planschen. In der Türkei wohnten wir bei sehr herzlichen Gastfamilien die häufig kaum Englisch sprachen, aber zur Not dienten auch Hände und Füße zur Verständigung. Bei den Abschiedsfeiern wurden uns traditionelle Tänze gezeigt. Die Griechen hatten ein tolles Luxushotel organisiert mit sehr leckerem Essen und toller Tanzmusik. Beim letzten Abschied in der Türkei flossen eine Menge Tränen. Es wurden viele Fotos gemacht und auch letzte Facebook-Kontakte und Handynummern ausgetauscht. Besonders emotional an diesem Abend war ein nach und nach gebildeter Tanzkreis aus allen Teilnehmern zu einem sehr traurigen Lied. Als dann noch einer "Family" reinrief waren alle schon kurz vorm Weinen, da wir trotz der sehr kurzen gemeinsamen Zeit einen tolle Gemeinschaft und auch eine Familie geworden sind. Das nächste Treffen von einigen Teilnehmern im nächsten Jahr ist bereits in Planung und diese tolle multi-kulturelle Woche wird uns immer in Erinnerung bleiben!!

 

Anna Gütl (Klasse 10b)

 

COMENIUS in Griechenland und der Türkei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

COMENIUS in Griechenland und der Türkei
COMENIUS in Griechenland und der Türkei