Überschrift_150_Angebot

 

Am Karlsgymnasium bestehen verschiedene Angebote zur Unterstützung der Lernleistungen:

 

Offene Ganztagesschule:

Am Karlsgymnasium gibt es kostenlos eine geregelte Nachmittagsbe­treu­ung. Das Angebot richtet sich grundsätzlich an Schüler/innen der Jahrgangsstufen 5 mit 10, deren Eltern sich eine Betreuung wünschen. Die Ganztagesbetreuung erfolgt Montag bis Donnerstag jeweils nachmittags bis 16.00 Uhr durch die Jonathan-Jugendhilfe gGmbH in enger Absprache mit der Schule. Der Schwerpunkt liegt auf intensiver Hausaufgabenbetreuung durch pädagogisch geschultes Personal. Die Nachmittage sind wie folgt rhythmisiert:

 

Betreute Mittagsverpflegung 12.45 – 13.15 Uhr

Entspannung und Erholung 13.15 – 14.00 Uhr

Hausaufgaben- und Lernzeit 14.00 – 16.00 Uhr

 

Die wechselnden Freizeitaktivitäten reichen von Sport in der Sporthalle über Bastelangebote bis zu Gesellschaftsspielen. Hinzu kommen einzelne Projekttage.

Zwei warme Mittagsessen werden zu einem günstigen Preis bereitgestellt. Zusätzlich steht das Kiosk­angebot zur Verfügung. Ganztagesbetreuung ist an 1 bis 4 Wochentagen möglich.

 

Nähere Information: Jonathan Jugendhilfe gGmbH, Karl-Weiß-Straße 5a, 83435 Bad Reichenhall, Tel. 08651/7142-0.

 

Intensivierungsstunden zur individuellen Förderung:

Wir bieten regelmäßig in allen Kernfächern zusätzlich zu den Pflichtintensivierungsstunden Unterricht zur individuellen Förderung von Schüler/innen mit erhöhtem Förderbedarf an. Dieser kostenlose Unterricht erfolgt in Kleingruppen und wird in der Regel von Fachlehrkräften gehalten, die in der Jahrgangsstufe unterrichten.

 

 

Aktion „Schüler helfen Schülern":

Ein weiteres Angebot bei (zeitweiser) Leistungsschwäche stellt unsere Aktion „Schüler helfen Schülern" dar. Gute und sehr gute Schüler/innen höherer Jahrgangsstufen erteilen in Kernfächern Nachhilfe und werden dabei von Fachlehrkräften angeleitet. Für dieses Angebot ist ein Kostenbeitrag der Eltern erforderlich.

 

 

Lernen lernen / Meile-Training":

Speziell geschulte Lehrkräfte vermitteln unseren Schüler/innen Lernstrategien.

 

 

Tutoren am Karlsgymnasium:

Um den neuen Schüler/innen der 5. Jahrgangsstufe den Eintritt in die neue und für manche relativ große Schule zu erleichtern, werden jeder Klasse Tutorinnen und Tutoren aus höheren Jahrgangsstufen zugeteilt, die etwa durch eine Schulhaus-Rallye oder durch Spiele-Nachmittage das Fremdsein abbauen. Dank unserer Tutorinnen und Tutoren fühlen sich die Kinder schon nach kurzer Zeit an der neuen Schule sehr wohl.

 

Schullandheim-Woche der 5. Klassen:

Bereits in der 2. Schulwoche fahren unsere 5. Klassen gemeinsam in den Bayerischen Wald zu einer Schullandheim-Woche. Durch die vielfältigen gemeinsamen Aktivitäten lernen sie sich untereinander sehr schnell kennen und verstehen.

 

Ausgewählte Stipendienprogramme

Im Folgenden sind Unterstützungsprogramme für Schüler unterschiedlicher Träger mit unterschiedlicher Zielrichtung und jeweils verschiedener Zielgruppe beschrieben.

 

http://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/foerderung/foerderprogramme-und-stipendien.html

 

http://www.benno-kittl-stiftung.com/


Desweiteren bestehen zahlreiche Möglichkeiten, sich außerunterrichtlich zu engagieren:

 

Zusammen mit ca. 25 weiteren Gymnasien ist das Karlsgymnasium Refe­renzgymnasium der Technischen Universität München, die sich als eine der besten Universitäten in Deutschland qualifiziert hat. Ziel des Kooperationsvertrags ist die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Gymnasium und Universität. Einerseits ist die TU München interessiert, die besten Studierenden zu gewinnen und die Lehrerbildung eng mit der gymnasialen Praxis zu verzahnen. Andererseits gibt die Vernetzung dem Karlsgymnasium die Chance, seine Schüler/innen fachlich auf allerneuestem Stand zu unterrichten und sie im zunehmenden Wettbewerb optimal zu positionieren.


Unsere Schultheater-Gruppe besteht nun über 20 Jahre. Die Ensembles umfassen 50-70 Schüler/innen aller Altersstufen und bieten Schultheater auf höchstem Niveau. Zur Aufführung kamen z. B.: Faust - J. W. Goethe; Ein Sommernachtstraum - W. Shakespeare; Götz von Berlichingen - J.W. Goethe; Die chinesische Mauer - M. Frisch; Medea - F. Grillparzer; Macbeth - W. Shakespeare; Dantons Tod - G. Büchner; Die Weber - G. Hauptmann; Die Dreigroschenoper - B. Brecht; Bluthochzeit - F. G. Lorca; Was ihr wollt - W. Shakespeare; Viel Lärm um nichts - W. Shakespeare; Leonce und Lena - G. Büchner; Maria Stuart - F. Schiller; Peer Gynt - H. Ibsen; Der Sturm - W. Shakespeare; Don Carlos - F. Schiller. Die Vorstellungen im Kurgastzentrum sind jeweils ein Höhepunkt des Schuljahrs und bis auf den letzten Platz ausverkauft; sie prägen das Kulturleben der Stadt mit.

 

In Chor, Orchester und Big Band des Karlsgymnasiums singen und musizieren seit Jahren 60-90 Schüler/innen. Sie zeigen ihr hohes Können jährlich auf öffentlichen Veranstaltungen, z.B. den Frühlingskonzerten und den Abiturfeiern.

Um kontinuierlichen Nachwuchs für Schulorchester und Big Band zu sichern, wird im Rahmen des regulären Musikunterrichts der 5. und 6. Klasse eine so genannte Instrumentalklasse eingerichtet, in der gemeinsames Musizieren einen besonderen Schwerpunkt bildet. Ein analoges Angebot besteht grundsätzlich auch für den Schulchor.

 

Die intensive Zusammenarbeit mit Musikschulen erlaubt es uns auch, Musik als schriftliches und musikpraktisches Abiturfach anzubieten. Es kann hierfür neben Gesang aus einer Vielzahl von Instrumenten gewählt werden. Das Angebot des Karlsgymnasiums im Bereich der Musikbildung steht vor allem in der Oberstufe dem eines musischen Gymnasiums nicht nach.

 

Die Bewegungskünste, Sport- und Tanzakrobatik, des Karlsgymnasiums werden seit Jahren mit Sondermitteln unterstützt. Gefördert werden 40-80 Schüler/innen jeder Alters­stufe. Unsere "Bewegungskünstlerinnen und -künstler" zeigen ihr Können in ganz Bayern vor Hunderten, z.T. vor Tausenden von Zuschauern: Space and Balls (Bad Reichenhall); Olym­piatag (Olympiahalle München); Akromania I (Bad Reichenhall); Sportaculum (Olympia­halle München); Traumfabrik (Donauarena Regensburg); Akromania II (Bad Reichenhall); Young and Free (Höchstadt/Aisch); BGL-Sportarts (Mehrzweckhalle Piding); Aquida und Emilys vergessenes Glück (Mehrzweckhalle Karlsgymnasium). Hinzu kommen viele kleinere Auftritte in der Region. Die Fahrt unserer Akrobatik-Gruppe zu den Trainingscamps im europäischen Raum ist ein „High light“ besonderer Art.

 

Durch Zusammenarbeit mit dem TC Piding (Kreisinitiative Tennis), dem TSV Bad Reichenhall und dem Deutschen Alpenverein Bad Reichenhall können unsere Schüler/innen eine Vielzahl zusätzlicher Sportangebote nutzen, z.B. Tennis, Leichtathletik, Handball, Fußball, Tischtennis, Basketball, Taekwon-Do, Hockey, Sportklettern. Auskünfte vermittelt das Sekretariat.

 

Begabungsstützpunkt Mathematik: Das Karlsgymnasium bietet mit Förderung durch die vorgesetzte Dienststelle für Mathematik-begeisterte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine intensive Förderwoche, die Pfingstakademie, und einen Vorbereitungskurs an. Dabei erfolgt eine Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München, der FH Salzburg und dem Schülerforschungszentrum Berchtesgaden. Bitte das aktuelle Jahresprogramm auf der Homepage des Karlsgymnasiums vergleichen!

 

Begabungsstützpunkt Chemie: Das Karlsgymnasium bietet mit Förderung durch die vorgesetzte Dienststelle für Chemie-begeisterte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe das Chemcamp an. Wieder erfolgt eine Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München, der FH Salzburg und dem Schülerforschungszentrum Berchtesgaden, sowie mit diversen Chemie-Unternehmen in der Region SO-Bayern. Bitte das aktuelle Jahresprogramm auf der Homepage des Karlsgymnasiums vergleichen!