Erfolg beim Speed-Kletterwettkampf & Spende der Gebirgsjägerbrigade 23 für den Boulderraum

Speedklettern 2

 

Speedklettern1

 

Speedklettern 4

 

 

Sppedklettern 3

 

Beim diesjährigen Kletterwettkampf der Bundeswehr für die heimischen Schulen überzeugten die Kletterer vom Karlsgymnasium auf ganzer Linie. Mannschaft I, bestehend aus den "Routiniers",  holte sich nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Chiemgau-Gymnasium Traunstein erstmals den Sieg. Mannschaft II, zum ersten Mal am Start und ausschließlich mit jungen Kletterern aufgestellt, erreichte einen beachtlichen vierten Platz und wird in den kommenden Jahren sicherlich um den Sieg mitklettern. Bei dem Speed - Wettbewerb, den die Bundeswehr bereits zum dritten Mal ausgerichtet hat, kämpfen die Schüler jeweils im Zweikampf an identisch geschraubten Routen um Punkte für ihr Team. Wer als Erster am "top" ist, erhält den Punkt. Ein für Teilnehmer und Zuschauer erneut interessanter und spannender Wettkampf.

 

Speedklettern 5

 

Das im Anschluss durchgeführte 24-Stunden-Spendenklettern war für das Karlsygmnasium ebenfalls ein großer Erfolg. Die Spendensumme in Höhe von 2763 € wurde von Oberstleutnant Vogt, dem Mannschaftschaftsführer der Gebirgsjägerbrigade 23, bei einem kleinen Empfang der Schule übergeben. Das Geld fließt in den Bau des eigenen Boulderraums, den das Karlsgymnasium noch in diesem Schuljahr verwirklichen möchte. Die Schulfamilie bedankt sich bei der Bundeswehr und bei den Sponsoren des Spendenkletterns, den Autohäusern Hubert Färber und BMW Bachfrieder sowie der Sparkasse BGL, für ihre Unterstützung!