Mariengemälde, Stillleben und Porträts

Schülerinnen und Schüler der Q11 begegnen dem Goldenen Zeitalter Spaniens in München

 

Bild Der Heilige Franziskus von Assisi (1640), gemalt von Francisco de Zurbarán, fotografiert von Selia Schnitzler, Q11

 

 


Das „Siglo de Oro“ gilt als Blütezeit der spanischen Kultur. Dank der Ausstellung der Kunsthalle München zur Malerei und Skulptur dieser Ära konnten Schülerinnen und Schüler des Karlsgymnasiums am vorletzten Schultag vor den Faschingsferien Werke betrachten, die sonst nur in Museen der iberischen Halbinsel zu sehen sind. 
Doch wie finden Jugendliche des frühen 21. Jahrhunderts Zugang zur sakralen Kunst eines El Greco oder zu den Porträts und Stilllebens des Hofmalers Velázquez? Da erwiesen sich frisch gelernte Spanischkenntnisse als hilfreich. Mit einer Führung in spanischer Sprache gelang es pädagogisch versierten Mitarbeitern des Instituto Cervantes, das Interesse der Jugendlichen für die alten Meister des Siglo de Oro zu wecken und sie in manch ein Geheimnis ihrer Kunst einzuführen.

 

Bild 'Der Heilige Franziskus von Assisi' (1640), gemalt von Francisco de Zurbarán, fotografiert von Selia Schnitzler, Q11