Zwei Goldene Vögel beim Internationalen PAPAGENO-AWARD

Preisverleihung im Großen Saal des Salzburger Mozarteums

 

im Großen Saal des Salzburger Mozarteums

Doppelte Ehrung: Einmal in der Kategorie 'Bester Hauptdarsteller' (Nicholas Tansley auf der Bühne des Großen Saals der Internationalen Stiftung Mozarteum) und nochmal für die gesamte Salome-Produktion.

 

im Großen Saal des Salzburger Mozarteums

Toller Erfolg für die Theatergruppe des Karlsgymnasiums: Bei der feierlichen Gala im Mozarteum am Samstag,

25. März 2017, wurde die Salome-Produktion (2016) des Karlsgymnasiums mit den begehrten Trophäen des Goldenen Vogels ausgezeichnet. Gleich zweimal wurden die Nominierten von den beiden Moderatorinnen des Abends über den Roten Teppich auf die Bühne gebeten, um im vollbesetzten Saal die Ehrungen entgegenzunehmen: Einmal in der Kategorie „Beste Produktion/Regie“ und vor allem in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“, für die Nicholas Tansley (Q 12) den Goldenen Vogel erhielt. Tansley, am Karlsgymnasium neben der Schauspielerei bestens bekannt für seine herausragenden sängerischen Qualitäten, wurde von der kritischen Jury für seine bravouröse Darstellung des Jochanaan in Oscar Wildes Einakter „Salome“ ausgezeichnet, die allen, die dabei waren, noch in bester Erinnerung sein dürfte.

 

Nicholas Tansley ist seit der 9. Klasse Mitglied des Theaterensembles am Karlsgymnasium. Er spielte vor der „Salome“ schon in Schillers „Don Carlos“ (2014) und in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ (2015). Am 31. März und 1. April 2017 steht er in der mit großer Spannung erwarteten Produktion des „Brandner Kaspar“ als Boanlkramer auf der Bühne. Und mit dieser Rolle hat er beim nächsten Papageno-Award, der 2019 stattfinden wird, sicherlich wieder eine Chance.